Markt Gaimersheim

Bebauungs- und Grünordnungsplan Nr. 28.1 Lippertshofen „Flussäcker II“ – Markt Gaimersheim

Planung: 2016-2019
Größe: 10,5 ha
Flächennutzungsplanänderung, Bebauungsplan und Grünordnungsplan, Umweltbericht
in Zusammenarbeit mit: Renner Consulting GmbH, Lenting (Erschließungsplanung)

Der Markt Gaimersheim liegt am Südrand des Landkreises Eichstätt innerhalb der Wachstumsregion Ingolstadt und zeichnet sich aufgrund der direkten Nähe zur kreisfreien Stadt Ingolstadt durch ein starkes Bevölkerungswachstum aus. Neben der Entwicklung des Hauptortes, wird auch der nördlich liegende Ortsteil Lippertshofen weiterentwickelt. Als Bindeglied zwischen dem im Zusammenhang bebauten Ortsteil Lippertshofen und der östlich abgesetzten Siedlung am Reisberg ist im Flächennutzungsplan der Marktgemeinde Gaimersheim eine ergänzende Wohnbebauung vorgesehen. Weitere planerische Anforderungen stellen zudem das von Norden anfallende Außenhangwasser sowie eine im Flächennutzungsplan im Osten der Wohnbaufläche dargestellter Grünzug.

Das städtebauliche Konzept sieht eine verdichtete Bebauung mit gemischten Wohnformen vor. So entstehen auf ca. 5 ha Netto-Wohnbauland ca. 170 Wohneinheiten. Diese sind zu großen Teilen als Einfamilien-, Doppel- und Reihenhausbebauung vorgesehen. Ein knappes Viertel der Wohnungen wird in einem zentralen Bereich durch Baurecht für Mehrfamilienhäuser bereitgestellt. Ebenfalls ist eine Gemeinbedarfsfläche für eine notwendige Kindertageseinrichtung innerhalb des Gebietes berücksichtigt, um den entstehenden Bedarf vor Ort decken zu können.

Das im Flächennutzungsplan dargestellte „Zielgebiet Grünflächenentwicklung“ wird im Rahmen der verbindlichen Bauleitplanung durch einen gliedernden Grünzug mit einer Größe von ca. 3ha erreicht. In diesem sind neben einem Spielplatz auch die erforderlichen Regenrückhaltbecken untergebracht, die der Aufnahme des Außenhangwassers sowie der Oberflächenentwässerung des Baugebietes dienen.